Phallus impudicus Linne 1753 : Pers. 1801

keine bekannt

nicht gefährdet

soll als Hexenei essbar sein, was ich nicht empfehlen kann!

H

keines


Foto: Rudolf Markones
Datum: 8/01
Ort: Blutsee

weitere Funde:

in allen Wäldern häufig

Foto: Rudolf Markones
Datum: 8/01
Ort: Blutsee

Foto: Rudolf Markones
Datum: 8/01
Ort: Mühlbach bei Karlstadt, Röhrlingswald